RWDR zur Medientrennung / für Wechselbeanspruchung (Druck und Vakuum) - Prelon Dichtsystem

RWDR zur Medientrennung / für Wechselbeanspruchung (Druck und Vakuum)

Zur Trennung zweier Medien sollten entweder zwei RWDR „Rücken an Rücken“ vorgesehen werden, da die Dichtkanten so gestaltet sind, dass die Wirkung des RWDR eine Vorzugsrichtung aufweist. Genauso ist bei Wechselbeanspruchung zu verfahren, wenn Druckbelastung und Vakuum sich abwechseln Leichte, zulässige Druckschwankungen sollten zu einer Anpressung der Dichtkante führen und nicht ein Abheben der Dichtkante erlauben. Verschiedene Dichtgeometrien vereinen diesen Effekt in einem Dichtring.